Wolfgang Köhler Redaktionsbüro
Wolfgang Köhler Redaktionsbüro

Wohlstand für Wenige

Ein neues Buch über die wachsende Ungleichheit der Verteilung des Reichtums erregt die Gemüter

03.06.2014 Das Mißverhältnis zwischen Arm und Reich lässt sich nicht allein durch neue Steuern und somit durch staatliche Umverteilung verbessern. Auf die Verteilung des Volkseinkommens kommt es an.

 

...mehr...

Zurück zu den Wurzeln

Studenten fordern weltweit: Die Wirtschaftslehre soll auch alternative Modelle und Theorien berücksichtigen

06.05.2014 Ein internationalen Netzwerks Studierender der Wirtschaftswissenschaften verlangt nach mehr intellektueller Vielfalt und eine stärkere Berücksichtigung alternativer Theorien und Denkmodelle.

 

...mehr...

Freiheit contra Effizienz

Bürgerliche Freiheitsrechte werden nicht nur von staatlichen Strukturen, sondern auch von Märkten bedroht

Die Forderung der Märkte nach Effizienz in allen Bereichen der Gesellschaft hat vieles, was wir für unverbrüchliche Bürgerrechte hielten, schleichend erodieren lassen. Die Globalisierung der Wirtschaft war dabei eine starke Triebfeder.

 

...mehr...

Der Markt hat ausgedient

Revolutionen überall – nicht nur in politischen Systemen wie in der Ukraine, sondern auch im ökonomischen Denken

Die multiple Krise, die sich seit 2007/08 entfaltet hat, zeigt Wirkung. Kaum jemand scheint mehr ernsthaft an die These zu glauben, daß ein Land den Unternehmen nur günstigste Bedingungen (Angebotspolitik) bieten müsse, um sie zu Investitionen zu motivieren, die dann zur Mehrung des Wohlstands beitragen.

 

...mehr...