Wolfgang Köhler Redaktionsbüro
Wolfgang Köhler Redaktionsbüro

Referenzen

Vorträge

US-Immobilienkrise - Aktiencrash - Weltwirtschaftskrise - Was nun?
Vortrag vom 22. April 2009 bei den Wirtschaftsjunioren Mannheim-Ludwigshafen
Vortrag Junioren.pdf
PDF-Dokument [83.6 KB]
US-Immobilienkrise - Bankenkrise - Aktiencrash - Was nun?
Vortrag vom 11. November bei der Stadtsparkasse Remscheid
Vortrag Sparkasse.pdf
PDF-Dokument [81.9 KB]

Zeitungs-/Zeitschriftenartikel

Südkurier vom 29.12.2007: "Sprengstoff fürs Finanzsystem"

 

Notenbanken und Regierungen sind sich des Ernstes der Finanzkrise bewusst – Fehler sind deswegen aber nicht ausgeschlossen.

 

... mehr lesen...

Südkurier vom 21.12.2007: "Spannender Kampf mit dem Drachen"

 

Der Drachen ist groß und mächtig und hört auf den Namen "Rezession". Seine Gegner feuern - in bester Hollywood-Manier - aus allen Rohren...

 

...mehr lesen...

 

Südkurier vom 30.03.2007: "Blanker Unsinn"

 

Kann bitte mal jemand klären, warum die elektronische Handelsplattform Xetra früher Feierabend macht als die Händler auf dem Frankfurter Parkett?

 

... mehr lesen ...

ver.di Menschen - Machen - Medien 01-02/2009: "Schlecht vorbereitet"

 

"... diesmal wäre es doch hilfreich gewesen, wenn Zeitungen und Zeitschriften, Radio und Fernsehen, früher, lauter und gründlicher auf das hingewiesen hätten, was sich in den vergangenen Jahren an den amerikanischen Kreditmärkten zusammengebraut hat. ..."

 

... mehr ...

DIE ZEIT vom 07.08.2008: "Die Mission des Liberalismus"
Vor 70 Jahren beschloss eine internationale Gruppe liberaler Intellektueller, die Welt zu ihrem Glauben zu bekehren: die Geburtsstunde des Neoliberalismus
Neoliberalismus.pdf
PDF-Dokument [19.5 KB]
DIE ZEIT vom 27.09.2007: "Auf direktem Weg"
Das Internet hat risikobewussten Spekulanten eine ganz neue Welt eröffnet.
ZEIT-Auf_direktem_Weg.pdf
PDF-Dokument [214.6 KB]
DIE ZEIT vom 19.07.2007: "Wegweiser durch das Dickicht"
Aktienindizes sollen Kleinanlegern und Großinvestoren Orientierung geben. Die Erfinder solcher Börsenbarometer verdienen inzwischen viel Geld damit.
ZEIT-Aktienindizes.pdf
PDF-Dokument [170.2 KB]
DIE ZEIT vom 16.04.2007: "Angst vor der Aktie"
Kritische Geister meinen, gemeinnützige Stiftungen sollten nicht nur mit ihren Ausgaben den Stiftungszweck erfüllen, sondern auch bei der Vermögensanlage.
ZEIT-Stiftungen.pdf
PDF-Dokument [214.2 KB]
DIE ZEIT vom 04.04.2007: "Lieber nicht an die Börse"
Unternehmen wachsen oft schneller, wenn sie keine Aktien streuen
ZEIT2.pdf
PDF-Dokument [27.1 KB]
DIE ZEIT vom 30.11.2006: "Feinde werden Freunde"
Die Manager von Fonds und Zertifikaten basteln an gemeinsamen Produkten. Das nützt den Banken, nicht den Kunden
Zeit.pdf
PDF-Dokument [561.9 KB]
DIE ZEIT 10/1995: "Große Leute, kleine Spiele"
Interview mit dem US-Wirtschaftswissenschaftler James Tobin
ZEIT-Tobin-Interview.pdf
PDF-Dokument [211.4 KB]
DIE ZEIT vom 18.06.1993: "Die Macht des Spekulanten"
Als der Geld-Guru Geaorge Soros die Bundesbank unter Druck setzte
ZEIT-George Soros.pdf
PDF-Dokument [218.2 KB]
Wirtschaftswoche vom 30.10.1987: "Schwarzer Montag - Die Wirtschaft wankt"
Nach dem beispiellosen, von den Weltbörsen ausgehenden Schock sind Wirtschafts- und Währungspolitker nun bemueht, den entstandenen Schaden zu begrenzen.
Wiwo-Oktober 87.pdf
PDF-Dokument [36.2 KB]
Akzente 02.2006: "Regionaler Anker"
In der Aids-Bekämpfung in Lateinamerika bewährt sich ein neuer Projekttyp: das Dreiecksprojekt. Der Hauptakteur ist Brasilien.
Akzente_Lateinamerika-Aids.pdf
PDF-Dokument [241.8 KB]
Akzente 02.2005: "Kodex gegen die Kaffeekrise"
Seit dem Ende der Marktregulierung ist Kaffeeanbau oft ein Weg in die Armut. Ein neue Übereinkunft soll die Kaffeebranche aus dem Tief holen.
Akzente_Kaffee.pdf
PDF-Dokument [251.3 KB]
Akzente 04.2004: "Großer Plan ums kleine Geld"
Uganda stärkt den Mikrofinanzsektor. Kleine Banken dürfen Kredite jetzt aus Spareinlagen decken.
Akzente_Uganda-microfinance.pdf
PDF-Dokument [213.3 KB]
Akzente 02.2004: "Regionalismus neuen Typs"
Das südliche Afrika setzt auf mehr Gemeinsamkeit. Als erste Entwicklungsregion der Welt beschloss die Southern African Development Community einen strategischen Plan, der im Kern nur ein Ziel kennt:
Akzenten_SADC.pdf
PDF-Dokument [264.8 KB]
Akzente 02.2004: "Schnitte mit Sozialmaß"
Bangladesch droht ein herber Rückschlag. Denn mit Privilegien beim Textilexport ist es bald vorbei.
Akzente_Bangladesch.pdf
PDF-Dokument [253.0 KB]
Akzente 02.2004: "Integration schlägt Wurzeln"
Der Schutz der natürlichen Ressourcen in Südostasien erfordert den engeren Schulterschluss der ASEAN-Staaten.
Akzente_ASEAN.pdf
PDF-Dokument [313.9 KB]
Akzente 02.2003: "Mit privater Dynamik aus der Krise"
Nach Kriegen in den Nachbarländern und der Krise im eigenen Land sucht Mazedonien Anschluss an die Europäische Union
Akzente_Mazedonien.pdf
PDF-Dokument [99.7 KB]
Frankfurter Rundschau vom 19.7.1999: Bilanzierungsregeln
Bilanzierungsregeln verändern auch das Denken in Unternehmen.
fr-bilanzierungsregeln.pdf
PDF-Dokument [75.1 KB]
Frankfurter Rundschau vom 5.6.1999: "Auferstanden aus Ruinen"
Nach dem Krieg handeln Frankfurter Börsianer schwarz im Keller.
fr-frankfurter_boerse.pdf
PDF-Dokument [89.0 KB]